Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram

Bitcoin und der Durchschnittskosteneffekt: Wie Kleinanleger in Bitcoin Investieren Können

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Dollar kostet durchschnittlich Bitcoin

Der Durchschnittskosteneffekt ist eine der besten Anlagestrategien für Kleininvestoren, die ein Vermögen in Bitcoin aufbauen wollen.

In diesem Artikel erfährst du was der Durchschnittskosteneffekt ist, wie er funktioniert, und wie du Relai verwenden kannst um automatisch mit kleinen Beträgen in Bitcoin zu investieren.

Was ist der Durchschnittskosteneffekt?

Der Durchschnittskosteneffekt, zu englisch „dollar-cost averaging,“ ist eine Anlagestrategie, bei der ein fester Dollarbetrag (oder Eurobetrag) eines Vermögenswertes in regelmäßigen Abständen über einen langen Zeitraum gekauft wird.

Das Konzept hinter dem Durchschnittskosteneffekt besteht darin, die Volatilität zu „glätten“, indem man jede Woche (oder monatlich) zur gleichen Zeit einen festen Betrag investiert, unabhängig davon, wo der Preis des Vermögenswertes gehandelt wird.

Darüber hinaus ermöglicht es Anlegern, eine beträchtliche Position in einem Vermögenswert aufzubauen, ohne eine große Menge an Kapital besitzen zu müssen.

Darüber hinaus profitieren Anleger von der Kumulation der Renditen auf die Erstinvestition und auf die wöchentliche (oder monatliche) Anlage, um die Renditen im Laufe der Zeit zu erhöhen.

Beispiel:

Du könntest jede Woche €50 in einen ETF investieren, der den DAX-Index nachverfolgt, um die Performance des deutschen Aktienmarktes zu replizieren. Zusätzlich zu den €50, die du jede Woche investierst (die sich als Ersparnisse stapeln), erzielst Du Renditen auf Deine Investition, wenn der Wert des deutschen Aktienmarktes im Laufe der Zeit steigt.

Dein Portfolio wird wachsen, weil du €50 pro Woche investierst, deine Anlage eine Rendite generiert (wenn der DAX-Index im Laufe der Zeit steigt), und DuRenditen auf Deine Renditen verdienst, wenn Du Deine Gewinne reinvestierst.

Wall Street und der Durchschnittskosteneffekt

Während der Durchschnittskosteneffekt wie eine Strategie klingt, die nur Kleinanlegern vorbehalten ist, ist dies nicht der Fall. Mehrere erfahrene Wall-Street-Anleger glauben an den Durchschnittskosteneffekt als soliden Anlageansatz.

Zum Beispiel, renommierte Anleger und Vater von „Value Investing“, Benjamin Graham, erklärte:

“ [Dollar-cost averaging] hat sehr gut für diejenigen funktioniert, die das Geld, die Zeit und den Charakter haben, der notwendig war, um eine konsequente Strategie im Laufe der Jahre zu verfolgen, unabhängig davon, ob der Markt nach oben oder unten gegangen ist. Wenn Sie dies tun können, sind Ihnen zufriedenstellende Ergebnisse in Ihren Investitionen garantiert.“

Grahams Star-Schützling Warren Buffet ist ebenfalls ein Fan dieses passiven Anlageansatzes. Er sagte:

„Wenn Sie gerne sechs bis acht Stunden pro Woche an Investitionen arbeiten, tun Sie es. Wenn Sie dies nicht tun, dann investieren Sie mit dem Durchschnittskosteneffekt in einen Indexfonds.“

Während der Durchschnittskosteneffekt auf alle Arten von Vermögenswerten angewendet werden kann, ist Bitcoin der Anlagevermögenswert, der wohl am besten für diese Strategie geeignet ist.

Also sprechen wir über die Vorteie von dem Durchschnittskosteneffekt als Bitcoin-Investor.

Die Vorteile von „Bitcoin Dollar-Cost Averaging“

DCA Bitcoin

Der Durchschnittskosteneffekt hat sich zu einer der beliebtesten Anlagestrategien unter erfahrenen Bitcoinern entwickelt.

Durch den Kauf eines bestimmten Betrags jede Woche oder Monat, bauen Bitcoin-Investoren beträchtliche Positionen in einem Vermögenswert, der sich in den kommenden Jahren vervielfachen könnte.

Unabhängig davon, ob Du glaubst, dass der Preis von Bitcoin „zum Mond“ schiessen wird (wie die beliebte Bitcoin-Meme andeutet), war Bitcoin der leistungsstärkste Vermögenswert des letzten Jahrzehnts.

Viele Experten sind sich einig, dass es einen Platz in einem diversifizierten Portfolio hat.

Die drei Hauptvorteile von Dollar-Kosten Mittelwert Bitcoin sind:

  1. Nimmt die Marktvolatilität aus der Gleichung
  2. Ermöglicht es jedem, auch kleinen Investoren, in Bitcoin zu investieren
  3. Kann die Rendite erhöhen

Nimmt die Marktvolatilität aus der Gleichung

Es ist nicht ungewöhnlich, dass der Bitcoin-Preis an einem Tag um fünf oder mehr Prozent fällt. Das macht es unglaublich schwierig für Bitcoin-Investoren die richtiges Einstiegspreispunkte zu finden. Das ist ein starkes Argument for den Durchschnittskosteneffekt bei Bitcoin.

Wer regelmässig Bitcoin kauft, ist in der in der Lage, die Marktvolatilität zu „glätten“, da man einige Tiefen und Höhen erwischen wird. Aber das Gesamtpreis-Einstiegsniveau wird die Preisvolatilität durchschnittlich ausgleichen.

Ermöglicht es jedem, in Bitcoin zu investieren

Der regelmäßige Kauf einer kleinen Menge Bitcoin – idealerweise automatisiert – ermöglicht es auch Kleinanlegern mit wenig Kapital, eine beträchtliche Position in Bitcoin aufzubauen.

Es gibt das Missverständnis unter Erstinvestoren, dass sie „Geld brauchen, um Geld zu verdienen.“ Dank dem Durchschnittskosteneffekt ist das nicht der Fall.

Durch „Stacking Sats“ (d.h. den Kauf kleiner Mengen Bitcoin in regelmäßigen Abständen) kann jeder in Bitcoin investieren und (potenziell) eine stattliche Rendite im Laufe der Zeit verdienen.

Kann die Rendite erhöhen

Mit dem Durchschnittskosteneffekt erzielst Du Renditen auf Deine Anfangsinvestition und jede zusätzliche Investition, die Du tätigst (vorausgesetzt, der Vermögenswert nimmt im Laufe der Zeit an Wert zu).

Darüber hinaus erzielst Du auch Renditen auf die Renditen, die Du generiert hast, da diese in der Regel automatisch reinvestiert werden.

Immer noch nicht überzeugt vom Durchschnittskosteneffekt? Dann werfen wir einen Blick darauf, wie diese Strategie in der Vergangenheit für Bitcoin-Investoren funktioniert hat.

Historische Bitcoin DCA Erträge

Wenn es um Investitionen geht, ist das, was die Menschen wirklich am meisten interessieren, die Rendite.

Schauen wir uns also historische Bitcoin DCA Erträge an, um zu sehen, wie sich diese Strategie in der Vergangenheit entwickelt hat.

Laut Daten von dcaBTC.com, wenn Du $50 in Bitcoin jede Woche in den letzten drei Jahren investiert hättest, hättest Du heute ein Bitcoin-Vermögen im Wert von fast $50.000.

bitcoin dca

Wenn Du in den letzten fünf Jahren jede Woche den gleichen Betrag investierst hättest, wäre Deine Investition von $50 pro Woche jetzt über $91.000 wert.

DCA BTC

Schließlich, wenn Du sehr bullish auf Bitcoin gewesen wärst und $275 Dollar pro Woche für fünf Jahre investiert hättest, wären Deiner Bitcoin-Bestände jetzt mehr als eine halbe Million Dollar wert.

BTC DCA

In den letzten fünf Jahren erlebten wir eine aggressive Bitcoin-Rally und eine tiefe Marktkorrektur. Trotz der hohen Volatilität generierte Bitcoin mit dem Durchschnittskosteneffekt eine beträchtliche Rendite.

Während vergangene Renditen keine zukünftige Performance vorhersagen, bietet uns der Blick auf die historische Wertentwicklung von Bitcoin, und dem Durchschnittskosteneffekt, einen Einblick in die Leistung dieser Strategie während einer Periode, die sowohl einen Bullen- als auch einen Bärenmarkt umfasst. Außerdem können wir messen, wie der Durchschnittskosteneffekt im Vergleich zu einer Buy & Hold-Strategie abschneidet.

Sehen wir uns nun an, wie Du automatisch in Bitcoin investieren kannst.

Einen Bitcoin Sparplan mit Relai erstellen: So einfach gehts!

Der einfachste Weg, um den Durchschnittskosteneffekt als Bitcoin-Investor zu nutzen ist mit Relai.

Relai ermöglicht es jedem in Europa und der Schweiz, mit der Smartphone-App automatisch in Bitcoin zu investieren.

Um innerhalb von Minuten mit der automatischen Investition in Bitcoin zu beginnen, musst Du folgenden Schritte ausführen:

DCA Bitcoin CHF
  • Auf www.relai.ch zugreifen.
  • Lade die App aus dem App Store oder Google Play Store herunter.
  • Klicke auf das „Bitcoin Kaufen“ Dashboard in der App.
  • Gib den Betrag ein, den Du kaufen möchten (in EUR oder Sfr).
  • Entscheide, ob Du auf einer wöchentlichen oder monatlichen Basis investieren willst.
  • Klicke auf „Weiter“, um die Anweisungen für die wiederkehrende Banküberweisung zu erhalten, die Du auf Deinem Bankkonto einrichten musst.
  • Gib die Zahlungsinformationen in Deine Banking-App ein, und richte die wiederkehrende Zahlung an Relai ein.
  • Vergiss nicht, die Zahlungsreferenz hinzuzufügen!
  • Bestätige schließlich die Auto-Invest-Transaktion in der Relai-App.

Und das wars!

Du tätigst jetzt automatische Bitcoin-Investionen und kannst von dem Durchsschnittskosteneffekt profitieren.

Klicke hier, um mit Relai in Bitcoin zu investieren.

Hol dir jetzt die Relai App!
Der einfachste Weg, in Bitcoin zu investieren

Ähnliche Artikel